Wärmepumpen
im Vergleich
Kostengünstige Warmwasserbereitung mit der Luft-Wärmepumpe
Impressum
Kontakt
aktualisiert
am 14.09.2009


weitere Themen






Warmwasserbereitung mit der Wärmepumpe

Wir benötigen für die Warmwasserbereitung circa 12 Prozent der Kosten, die wir für unseren Haushalt an Energiekosten ausgeben. Es lohnt sich also die Warmwasseraufbereitung möglichst kostengünstig zu bewerkstelligen.
Zentralheizungen mit Gas, Öl, und Pellets sind für die Warmwasserbereitung im Sommerhalbjahr völlig überdimensioniert und arbeiten dann sehr unwirtschaftlich.
Die Luft-Wärmepumpe nutzt die Wärme der Umgebungsluft und stellt kostengünstig und umweltschonend Warmwasser bereit.


Warmwasserkosten einsparen beim Baden, Duschen und Spülen

Sie können Ihre Energiekosten zur Warmwasserbereitung reduzieren, indem Sie beim Duschen durchschnittlich 40 Liter anstatt 160 Liter Warmwasser beim Vollbad verbrauchen.
Beim Waschen am Waschbecken benötigen Sie für 9 Liter Warmwasser statt 17 Liter beim Waschtisch wesentlich geringere Warmwasserkosten.
Für die Küchenspüle müssen Sie circa 30 Liter Warmwasser erwärmen.
Mit modernen Spülmaschinen kostet Sie der Spülgang 35 Cent im Vergleich zu 66 Cent, wenn Sie mit der Hand spülen.


zum Seitenanfang