Wärmepumpen
im Vergleich
Flachkollektoren für die Erdwärme-Wärmepumpe
Impressum
Kontakt
aktualisiert
am 14.09.2009


weitere Themen





Flachkollektoren der Erdwärme-Wärmepumpe

Bei großen Grundstücken können Sie lange Kunststoffrohre als Flachkollektoren zur Erschließung der Erdwärme für die Wärmepumpe nutzen. Die Flachkollektoren für die Erdwärme-Wärmepumpe sind im Vergleich zur Erdsonden relativ kostengünstig.

Verlegung der Flachkollektoren für die Wärmepumpe

Die Flachkollektoren für die Wärmepumpe werden in 1.5 Metern Tiefe in einem Sandbett im Garten verlegt. Die einzelnen Kunststoffrohre des Flachkollektors sollten mindestens einen Abstand von 50 cm zueinander aufweisen.


Wärmeentzugsleistung der Flachkollektoren

Die Flachkollektoren für die Erdwärme-Wärmepumpe können in trockenem Boden dem Erdreich 10 W pro Quadratmeter an Wärme entziehen. In sehr feuchten Boden liegt die Wärmeentzugsleistung der Flachkollektoren der Wärmepumpe bei bis zu 40 W pro Quadratmeter.

Berechnung der Verlegefläche der Flachkollektoren

Die Gesamtfläche für die Flachkollektoren der Erdwärme-Wärmepumpe kann aus der Bodenbeschaffenheit und der maximalen Heizleistung einer Wärmepumpe abgeschätzt werden.
Bei trockenen Boden benötigen Sie bei einem Jahresheizbedarf von 10.000 kwh und einer maximalen Heizleistung von 4 KW Ihrer Wärmepumpe circa 300 Quadratmeter an Flachkollektorfläche.
Bei sehr feuchten Boden reicht eine Flachkollektorfläche von circa 80 Quadratmeter für Ihre Wärmepumpe aus.

Kosten der Flachkollektoren für die Wärmepumpe

Die Kosten für den Flachkollektor einer Erdwärme-Wärmepumpe belaufen sich auf 300 Euro pro KW Heizleistung. Flachkollektoren sind damit kostengünstiger als Erdwärmesonden die 600 bis 1000 Euro pro KW Heizleistung kosten.


zum Seitenanfang